25. Januar 2011

unbearable

Ich habe gerade in einer tollen Naturdoku gelernt, dass Elche sich sehr gut im tiefen Schnee fortbewegen können, da sie so lange Beine haben. Bären können das hingegen nicht.
Ich denke, die Geschäftsidee ist hier klar: Stelzen für Bären, damit sie Elche im tiefen Schnee jagen können.
Da müssten vielleicht noch ein paar Details geklärt werden, aber im Prinzip eine Goldgrube.

21. Januar 2011

Irgendeine clevere Überschrift mit Katzen

Ist sonst noch jemandem aufgefallen, dass Katzen sich anscheinend niemals für irgendetwas schuldig fühlen? Wenn ein Hund etwas anstellt verfällt er sofort in einen unterwürfigenn Reuemodus, offenbar in dem Wissen, dass das, was er getan hat, so nicht ganz okay war (Was ihn natürlich trotzdem nicht davon abhält es wieder zu tun).
Katzen scheinen dieses Verständnis nicht zu besitzen. Wenn sie Unfug angestellt haben legen sie sich für gewöhnlich direkt neben den Tatort, um gelangweilt an die Wand zu starren. Und wenn man anfängt zu schimpfen, sehen sie einen nur mit großen Augen an, so als wollten sie sagen: "Ja, natürlich habe ich den Kaktus runtergeschmissen. Was dachtest du denn, warum ich überhaupt auf die Fensterbank geklettert bin?!" oder "Klar habe ich in deine Schuhe gepinkelt. War das etwa nicht das, was du wolltest?" Daher rührt vermutlich auch das Selbstbewusstsein der Katzen. Wenn man sich nie schuldig fühlt, hat man offenbar auch nie etwas falsch gemacht. Und woher sollte man auch wissen, dass es falsch sein könnte, auf der Tastatur zu schlafen oder an der Butter auf dem Frühstückstisch zu lecken?

17. Januar 2011

"Der mit dem Holzbein?"

Bin ich eigentlich der einzige, dessen Eltern meinen, sie wüssten viel besser, wen ich kenne und wen nicht?
Hier mal ein beispielhaftes Gespräch (Details aus Gründen der Unterhaltung verfremdet):

Mutter: "Ich hab heute den Gorillamenschen von der Arschheide getroffen."
Ich: "Wen?"
Mutter: "Ach, den kennst du doch."
Ich: "Nein."
Mutter: "Doch, den kennst du. Der kommt kommt doch aus Saustrup und hatte da in den 60er Jahren ein Geschäft für Gummifische."
Ich: "Kenn ich nicht."
Mutter: "Doch, den kennst du bestimmt. Sein Großonkel hat doch damals im Ersten Weltkrieg den Blecheimer erfunden. Den kennst du doch."
Ich: "Nein."
Mutter: "Doch. Der wohnt doch jetzt in Dollrottfeld, gegenüber vom Zahnarzt. Ich weiß, dass du den kennst."
Ich: "Ne, kenn ich nicht."
Mutter: "Ach, natürlich kennst du den. Als du drei Jahre alt warst, sind wir mit dem Auto nach Schuby gefahren. Da stand der am Straßenrad und hat uns gegrüßt. Den kennst du ganz sicher."

Und ich kenn den immer noch nicht.

15. Januar 2011

Drachme

Ich hatte jetzt die ganze Nacht lang einen Eimer Schnecken vor der Tür platziert und habe keinen einzigen Drachen angelockt (Die Dachse und Flamingos musste ich allerdings mit dem Besen verscheuchen). Es kann aber nicht daran liegen, dass kein Drache in der Nähe ist, schließlich hat erst am Mittwoch einer in der Pension Sonnenschein in Dörphof eingecheckt und danach ein paar Kühe gerissen. Dann kann der Grund wohl nur sein, dass Drachen (Oder nur dieser spezielle Drache. Wer weiß schon, wie Drachen so ticken.) gar keine Schnecken mögen. Bei so vielen Fehlinformationen frage ich mich, warum ich diesen Hofmagier überhaupt noch beschäftige...
Wie dem auch sei, jetzt werde ich es mit einem Eimer Brombeergelee probieren. Nachdem der in der Falle platziert ist, muss ich hoffentlich nicht mehr lange warten, bis ich endlich einen Drachen für meine Experimente zur Verfügung habe. Dann kann ich der Welt endlich beweisen, dass man  durch einfache Kreuzung ganz leicht fliegende, feuerspeiende Schleimpilze erschaffen kann.

13. Januar 2011

Suchbild

Okay, zunächst einmal das ganz normale Pinguinbild:
In der zweiten Version haben sich nun fünf subtile Unterschiede eingeschlichen.
Wer kann sie alle finden?

1. Januar 2011

2011

Ich wünsche allen ein frohes neues Jahr 2011!
Möge das allmächtige Zebu im Himmel uns alle mit seinem Glücksspeichel benetzen.

Das Foto habe ich übrigens vorhin in Kappeln gemacht. Und wo ich schon mal da war auch gleich noch ein kurzes Video: