30. Juni 2011

29. Juni 2011

In eigener Sache

Also: Es machen in der letzten Zeit viele üble Gerüchte über mich die Runde. Daher habe ich mich entschieden, hier einige Dinge klarzustellen.

1. Ich habe nie behauptet, dass ich das Knetgummi erfunden habe.
2. Ich bin nicht der Pornokönig von Madeira.
3. Ich war im Juli 1997 nicht einmal in der Nähe der indonesischen Botschaft.
4. Mein dritter Vorname ist nicht Luigi.
5. Bauchreden ist kein Hobby von mir. Eher eine Passion.
6. Nach meinem Wissen ist es physikalisch unmöglich, jemanden mit einem Stück Seife zu strangulieren.
7. Der Pinguin ist wohlauf und lebt unter meiner Spüle.
8. Wenn die Polizei mich tatsächlich suchen sollte, dann hat das nichts mit einem sogenannten "Todesstern" zu tun.

27. Juni 2011

23. Juni 2011

Sub-Zero

Da ja angeblich der Sommer wieder angefangen hat, habe ich hier ein paar Vorschläge für neue, sommerliche Eissorten:

Ananas-Kupfer
Industriespionage
Verdun-Krokant
Salamander-Bakelit
EHEC
Belgischer Sand
Gips-Chlorophyll
Verrat-Banane
Papaya-Glas

Guten Appetit!

22. Juni 2011

Pöt

Ich will auch hier unbedingt noch mein erstes selbst geschriebenes Gedicht veröffentlichen:

Wandernde Neologismen, betucht am Firmament der Eule.
Leuchtende Fischeier tapezieren den Grund unseres Seins.
Der Zikadenkönig.

21. Juni 2011

Action News

In der Hoffnung, dass irgendwas hiervon zu den Verantwortlichen vordringt:
Dinge, die nicht in eine Nachrichtensendung gehören (ohne Garantie auf Vollständigkeit):
 - Trailer für Kinofilme
 - Informationen darüber, dass amerikanische Geistliche die Erwähnung eines biblischen Namens durch einen Popstar für ein durch den Tod zu bestrafendes Sakrileg halten
 - Britney, Lindsay, Paris, etc. und Informationen darüber dass sie Drogen nehmen, ihre Schädel rasieren und/oder ihre Brüste herumzeigen
 - Udo Lindenberg
 - Welches dürre Klappergestell sich im Bikini fotographieren lässt
 - Mugshots von „Stars“, die besoffen Auto gefahren sind
 - „Designer“, die hässliche Kartoffelsäcke über ebenso hässliche Skelette werfen („Mode“ oder auch „Fashion“ genannt)
 - Fußball
 - Niedliche Robben/Eisbären/Schabrackentapir/Wanderheuschreckenbabies im Bielefelder Zoo
 - Wer bei Germanys Next Super Pop Academy Factor gewonnen/verloren/überhaupt teilgenommen hat
 - Informationen darüber, welches Gemüse derzeit in Brandenburg wächst und warum ich den Scheiß unbedingt fressen muss
 - hübsche neue Spritfresser Energiewunder vom Genfer Autosalon
 - Dinge, die Hough Hefner tut

Update:
 - Die wenig glaubhafte Versicherung, dass irgendeine Hackfresse mit Silikonbrüsten einen "Skandal" verursacht hat, über den sich "die ganze Welt" aufregt, indem sie in einem falschen Kleid zur Preisverleihung erschienen ist / einen Panda erwürgt hat

16. Juni 2011

Kalauer LII

Kommt ein Mönch ins Badehaus und fragt: "Wo kann ich denn hier ein Zöli-Bad nehmen?"
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
"Ich habe den Speck ausgelassen." "Tja, dann musst du wohl noch einmal von vorne anfangen mit dem Zählen."
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
"Möchtest du dich nicht anhand der Feldlinien ausrichten?" "Nein, ich mag net."

Update:
Evidente Grundsätze gibt es jetzt im Axiomspack.

15. Juni 2011

Illuminati

Ich weiß nicht genau warum, aber ich musste gerade an meine Nachtfahrt in der Fahrschule denken.
Eingestiegen, Sitz justiert, Spiegel einestellt, Licht angemacht.
Fahrlehrer: "So, jetzt mach mal zur Probe das Fernlicht an."
Ich aktivierte das Fernlicht.
Fahrlehrer: "Okay. Und welche visuelle Bestätigung hast du jetzt, dass das Fernlicht wirklich an ist?"
Ich:"Äh. Draußen ist es jetzt heller!?"
Fahrlehrer: "Ja, und die blaue Kontrollleuchte brennt."

12. Juni 2011

10. Juni 2011

Mann, da rine.

Da irgendjemand ja rumnörgeln musste und die liebenswerten Wiesel mit den hinterlistigen Mardern in eine Ecke auf dem Schulhof gestellt hat, habe ich einen neuen Plan zu Erlangung der Weltherrschaft erarbeitet.
Einen wichtigen Part spielt dabei das Truthuhn, das im Gemüsefach meines Kühlschranks nistet. Ich werde versuchen, mich über die Zeit mit ihm anzufreunden. Es beginnt mit etwas Smalltalk, wenn ich morgens die Milch aus dem Kühlschrank hole („Ach, sie leben also im Gemüsefach meines Kühlschranks? Ich hab mich schon gefragt, warum da immer Licht brennt.“) und schließlich wird das Truthuhn zu meinem loyalen Gehilfen. Dann werde ich es aussenden, damit es junge, fanatische Tapire rekrutiert, die ich als Selbstmordkommandos einsetzen kann. Ich binde ihnen lange abgelaufene Mandarinendosen um den Körper, die bei der kleinsten Erschütterung explodieren. Mit so einer mächtigen Waffe in der Hand, wird mir die Welt bald untertan sein.

6. Juni 2011

3. Juni 2011

Blühende Wiesel

Neuer Plan zur Erlangung der Weltherrschaft: Killerwiesel. Wiesel sind niedlich und niemand würde ihnen etwas Böses zutrauen, was sie zu den perfekten Handlangern macht. Der Plan ist also, wilde Wiesel auf den Ebenen zu fangen und sie mit Alligatoren zu kreuzen, um die nötigen Killerinstinkte zu wecken. Die Alligawiesel werden dann an der Akademie für böse Handlangertiere in Nahkampf, Ränke schmieden und Bernaise ausgebildet. Abschließend werden sie noch von der Forschungsabteilung mit rostigen Messern und Waffeleisen ausgerüstet, und schon sind sie auf alle Eventualitäten vorbereitet. Ich werde ihnen dann befehlen, über Jahre hinweg in alle Ebenen des öffentlichen Lebens einzusickern. Schließlich, wenn sich alle an den Anblick von Alligawieseln auf unseren Straßen gewöhnt haben, werden sie zuschlagen. Und niemand wird sie aufhalten können...