25. November 2012

Bilderrätsel Auflösung

Nach dem Bilderrätsel von letzter Woche ist es mir noch ein Anliegen, die Auflösung anzubieten.

Beerengebüsch:

Blätter:

Ministerium für Gedöns:

Ich hoffe, das klärt letzte Unsicherheiten bei den Mitratenden.

24. November 2012

Sternum

Ich habe gerade unterbewusst einen Stern aus einer Scheibe Maisbrot herausgebissen.
Offenbar naht die Adventszeit.

22. November 2012

Ode an die Helligkeit

Ode an die Helligkeit

Oh, Helligkeit.
Wie du die geheimen Aktionen der Partisanen beleuchtest.
Wenn du denn da bist.
Du wirfst dein fahles Licht auf jeden Hunderücken.
Und auf so manchen Maulwurf,
der den Sonnenbrand fürchtet
und blinzeln würde,
würde er nicht immer blinzeln.
Du Antagonist der garstigen Dunkelheit,
die sich tagsüber im Kühlschrank versteckt.
Und im Innern von unstransparenten Shampooflaschen.

Ja, Dunkelheit.
Du lauerst unter dem Bett.
Und im Innern meines Sitzkubus.
Zumindest habe ich dich dort schon gesehen.
Bietest Horden von Anwälten dumpfen Schutz im Gebälk.
Und lungerst unter der Erde herum.
Kein Wunder, dass dich keiner mag,
wenn du Frost anlockst.
Tu doch nicht so.
Meinst du, ich würde dich hinterm Regal nicht sehen?
Und mach nicht so einen Lärm.

Helligkeit:
Warum schleichst du schon um 16 Uhr durch den Briefschlitz hinaus?
Oder durch diese zugige Ritze auf dem Dachboden.
Ich kann das ja leider nicht sehen.
Weil es so dunkel ist.
Im Sommer hast du wohl mehr Ausdauer.
Oder reibst du dich im Winter nur mit Schlamm ein?
Damit der Predator dich nicht sieht?
Ich will mehr von dir, Helligkeit.
Ich würde zur Not auch ein paar Pfennige bezahlen.
Oder dich mit Aufschnitt aus der Glühbirne locken,
in der du zu schlafen scheinst,
damit du Gras illuminierst.

Ich kann die Lemuren nicht sehen.

18. November 2012

Klotastisch

Ich habe übrigens das hier vorhin auf der Toilette im Kino gesehen:
Ich frage mich, ob das wohl eine subtile Form der Kritik sein soll.
Vielleicht gefiel jemandem die Pause nicht.

17. November 2012

Weltformel

Endlich habe ich die Weisheit gefunden, nach der wir alle suchen. Die eine Wahrheit, die es vermag, die Menschheit zu einen:
Quetscht, meine Freunde! Legt den Löffel der Unterdrückung beiseite und quetscht!

Bilderrätsel

Ich habe heute wieder ein wenig mit dem Punktefilter meines Mobiltelephons rumgespielt.
Wer immer will, kann ja versuchen zu erraten, was genau da abgebildet ist.




10. November 2012

Licht im Dunkel

Ampelanlage:

Man beachte den Farbwechsel nach einiger Zeit.

Schiffchen

5. November 2012

Sonntag

Der Sonntagsausflug begann mit einer kleiner kleinen Schnitzeljagd.
Station eins war halb in einem Gully versteckt:
Sicher etwas ungewöhnlich, aber noch war kein Muster zu erkennen.
Bis ich etwa zehn Meter weiter hierauf stieß:
Ich wähnte mich schon am Beginn eines ganzen Thementages und konnte die nächste Spur kaum erwarten.
Das einzige was ich darauf allerdings noch fand, war eine Zigarette. Ich überlegte kurz, sie mit einzubinden, da man im Nachhinein ja nicht wissen konnte, wo sie ihre Dienstzeit so verbracht hatte, entschied mich aber doch dagegen.
Also leider kein Thementag.

Dafür entdeckten wir ziemlich späte Bienen, die sich zu dieser Jahreszeit noch an diversen Blüten labten:
Man kann wohl nie genug Vorräte für den Winter haben.

Außerdem: Flauschpflanze:

Herbstrasen:
Mann, wie der rast.

Wo dann?

Blüte:

Wie man sicher unschwer erkennen kann, waren die vorangegangenen Bilder alle aus der Eichhörnchen-Auffangstation. Die hatte nämlich fast alles, nur kaum Eichhörnchen.

Also weiter zum Strand:

Hier versteckt sich ein Bunker:

Am Ufer trafen wir auch diesen kleinen Fisch, der sich ein wenig ausruhte: